EASY PEASY VOLLKORNBROT




Heute habe ich ein Vollkornbrot-Rezept für faule Geniesser! Ihr werdet euch jetzt sicher fragen - was das mit dem faulen Genießer auf sich hat. Nun ja, das ist leicht erklärt - dieses Vollkornbrot ist sozusagen im Vorübergehen gemacht, braucht keinen Vorteig, muss nicht geknetet werden, braucht keine lange Stehzeit, geht überraschend einfach! Und noch was - es schmeckt - und wie es schmeckt - nämlich richtig gut! 

Zu diesem Brot kann ich Euch auch wärmstens leckere selbst gemachte Aufstriche empfehlen und zwar:
Liptaueraufstrich / Kürbiskernaufstrich / Karotten-Lauch-Aufstrich




Na, was ist? Habe ich euch jetzt neugierig gemacht? Sieht doch auch lecker aus - findet ihr nicht auch? Probiert es aus und überzeugt euch selbst davon!




Zutaten für 1 Kastenform:

  • 1 Pkg.     Pkg. Trockenhefe
  • 1 EL        Honig
  • 1 EL        Brotgewürz (ich mag das nicht - sondern nehme Koriander ganz und Kümmel)
  • 3 TL        Salz
  • 500 g       Dinkel- oder Weizenvollmehl
  • je 30 g     Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Leinsamen, Sesam, Haferflocken  
  • 1/2 Liter   Mineralwasser prickelnd






Zubereitung:

  • Sämtliche trockenen Zutaten vermengen
  • Honig sowie Mineralwasser dazugeben und alles gut durchrühren
  • Eine Kastenform mit Backpapier auslegen - die Masse einfüllen - mit Haferflocken bestreuen
    und im kalten Backrohr bei 180 ° ca. 1 1/2 Stunden backen
  • Gut auskühlen lassen












Kommentare:

  1. Ahhh, ich liebe Brote für Faule. Darin bin ich auch Spezialistin ;-) Und weil ich so begeistert von den supereinfachen Methoden bin, backe ich mein Brot ausschließlich selbst.
    Aber diese Variante überrascht mich doch sehr. Hefeteig ohne Gehen? Das klingt ja so, als sei das das perfekte Rezept für mein Brot, wenn ich abends mal vergessen habe, meinen Brotteig zusammenzurühren. Das muss ich unbedingt ausprobieren. Herzlichen Dank für das Rezept!
    Lieben Gruß,
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Antje!

    Probier's aus - es ist wirklich einfachst!

    Wie ich dich kenne - wirst du sicher noch das eine oder andere verändern - (lässt du mich das auch wissen?)
    Bin jedenfalls schon gespannt wie du es findest!

    Viele liebe Grüße!

    Kathrin



    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kathrin,

    auf deinem Blog gibt es ja wirklich köstliche selbstgebackene Leckereien!

    Wegen deiner Begeisterung fürs Backen könnte sicher die aktuelle Aktion der Sixx-Community interessant für dich sein: Dort findet gerade ein Wettbewerb unter dem Titel „Enies Back-Battle“ statt, bei dem man ganz einfach mit einem Foto von etwas Selbstgebackenem mit machen kann. Jedes Foto kann auf der Community-Seite mit Sternen bewertet werden und am Ende gewinnen die Bilder mit den besten Bewertungen. Als Hauptpreis winkt eine tolle KitchenAid Artisan-Küchenmaschine im Wert von ca. 650 Euro!

    Wir würden uns freuen, wenn du mit einem deiner tollen Fotos am Wettbewerb teilnimmst oder deine Leser mit einem kleinen Blog-Artikel über diese Aktion informierst – hier die URL zur Teilnahme am Wettbewerb: http://community.sixx.de/gewinnspiel/enie-backt-wettbewerb

    Dort findet man auch alle Details zur Kampagne. Mitmachen kann man mit seinem Foto bis zum 28. Oktober, die finale Abstimmungsphase dauert bis 30. Oktober 2013.



    Viele Grüße & herzlichen Dank vorab

    Andreas vom Voycer-Team, dem technischen Partner der Aktion

    AntwortenLöschen
  4. Das Brot sieht verdammt gut aus - Respekt! Die Zubereitung scheint ja auch was für Ungeübte zu sein - was heißen soll, ich (ein Mann mit Back- und Kochambitionen - muhaaha) werde das mal ausprobieren.

    SG
    Josef

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Josef!

      Freut mich, dass du als ambitionierter Koch- und Backfan mein Brot ausprobieren willst!
      Ich kann dir nur so viel sagen, du wirst es nicht bereuen!

      Viele liebe Grüsse!

      Kathrin

      Löschen
  5. Hallo Kathrin,
    Dein Brotrezept schreit geradezu danach ausprobiert zu werden. Ohne Aufgehen weder davor noch danach find ich super! Wird in jedem Falle probiert!
    ... nur: " ... im kalten Ofen backen?" ... das muss aber ein toller Ofen sein.
    (PS: War nur Spaß.:)
    VG Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marianne!

      Ja, was wir Ösis alles für tolle Sachen haben (kalte Öfen) das ist schon der Hit gell (lach!)!

      Wo ich das jetzt so lese, merke ich selber wie lustig sich das anhört ...

      Wünsche dir gutes Gelingen und noch ein schönes Wochenende!

      Glg. Kathrin

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner